Empfang

Die Areuse
Der Fluss Areuse ist erstaunlich und führt den Spaziergänger, der seinen Lauf verfolgt, von Überraschung zu Überraschung. Dieser wichtige Zufluss des Neuenburger Sees hat seine Quelle oberhalb von Saint-Sulpice. Sein Wasser entstammt einem See bei La Brévine (Lac des Taillères), 200 Meter über Meer höher gelegen und etwa 5 km von der Quelle entfernt. Das Wasser legt dann einen langen unterirdischen Weg zurück, dessen Verlauf unbekannt ist.

Die Areuse-Schluchten
Die Areuse bleibt den ganzen Val-de-Travers entlang ruhig. Nachdem seine Wasserführung durch den Zustrom der Noiraigue zunimmt, wird der Fluss unruhig, er schäumt, er grollt. Die Felswände rücken immer näher zusammen und lassen dem Fluss nur einen schmalen Durchgang zu. Bei der Schneeschmelze fräst sich die Areuse durch den Gor de Brayes mit Krach und Getöse. Vor 125 Jahren war diese Stelle noch unzugänglich. Mit Hacke und Schaufel wurde ein Pfad im Fels gehauen. Dank der finanziellen Unterstützung der Mitglieder des Vereines „Sentiers des Gorges de l’Areuse“.

Empfehlungen für Wanderinnen und Wanderer
Der Weg verläuft mehrmals durch steile Schluchtabschnitte stellt aber keine besonderen Anforderungen an Wanderernde! Trotzdem hier einige Empfehlungen:

  • Bei Regen können die Wege rutschig sein. Eine entsprechende                          Ausrüstung wird empfohlen.
  • Während dem Winterhalbjahr können einzelne Abschnitte gefährlich sein.
  • Bleiben Sie an exponierten Stellen nicht stehen. 
  • Beaufsichtigen Sie Kinder.

Die Société des Sentiers des Gorges de l’Areuse lehnt jede Verantwortung im Falle von Schäden ab. 

Secrétariat
Société des Sentiers des Gorges de l’Areuse.
Chemin de Treyvaux 8
CH-2014 Bôle
E-mail: info@gorgesdelareuse.ch
CCP: 20-3454-2
IBAN: CH74 0900 0000 2000 3454 2